Ressourcen El Dorado Mosambik – wer profitiert von dem Boom?

Datum/Zeit
13.12.2012
19:00 Uhr - 20:30 Uhr


Afrika Haus BerlinIn Mosambik vollzieht sich in den letzten Jahren ein regelrechter „Ressourcenboom“. Beinahe täglich machen Meldungen von neuen Rohstofffunden die Runde. Besonders Kohle, Erdgas und Schwersande locken Investoren in das Land. Und die Wirtschaft wächst: Das Wachstum liegt bei 8 Prozent im Jahr.
Doch von diesem Aufschwung profitieren nicht alle. Immer noch lebt mehr als die Hälfte der mosambikanischen Bevölkerung in Armut, und auf dem HDI-Index belegt Mosambik einen der hintersten Plätze.
„Land Grabbing“ und der Verlust der Lebensgrundlage durch Umsiedlungen bedrohen die Existenz vieler Menschen.
Es sind nur wenige Mega-Projekte ausländischer Investoren, die den „Boom“ verursachen. Das brasilianische Unternehmen Vale, das in Mosambik Kohle abbaut, ist eines der prominentesten Beispiele dafür. Vale erhielt 2012 für die Missachtung von Menschenrechten und Umweltschutz den Public Eye Award als eines der umstrittensten Unternehmen. Zahlreiche Proteste der lokalen Gemeinden und nationaler und internationaler NRO begleiten das Projekt seitdem.
Und ein neues Megaprojekt steht schon in den Startlöchern: ProSavana, ein Gemeinschaftsprojekt mit mosambikanischer, brasilianischer und japanischer Beteiligung, will auf einer Fläche von 14 Millionen Hektar Landwirtschaft für den Export betreiben.
Was bedeuten diese Projekte für die zahlreichen Kleinbauern Mosambiks?
Und welche Strategien und Möglichkeiten gibt es, um die lokale Bevölkerung vor Landverlust zu schützen und die vorhandenen Ressourcen für eine gerechte Entwicklung zu nutzen?

Diese und weitere Fragen wollen wir zusammen mit Samuel Mondlanediskutieren. Samuel Mondlane ist Projektleiter bei JA! – Justiça Ambiental, einer mosambikanischen Nichtregierungsorganisation, die im Bereich Umweltschutz und gerechte Entwicklung arbeitet.
Fotos sagen oftmals mehr als Worte: Um die Folgen des Ressourcenabbaus auf das alltägliche Leben vor Ort noch stärker zu illustrieren wird derFotograf Gregor Zielke Impressionen seiner jüngsten Reise nach Mosambik vorstellen und die Geschichten dahinter erzählen.
Infoveranstaltung und Diskussion mit Samuel Mondlane von der mosambikanischen Umweltorganisation Justica Ambiental. Im Anschluss präsentiert der Fotograf Gregor Zielke Fotos und Impressionen aus Mosambik zum Thema Ressourcen.
Eine gemeinsame Veranstaltung von SODI, dem Inkota-netzwerk undFacing Finance
Die Veranstaltung findet auf Englisch statt (bei Bedarf können wir eine/n Flüsterdolmetscher/in anbieten)