Kino für Moabit zeigt einen Film über den Kongo

Datum/Zeit
17.11.2017
19:00 Uhr - 21:00 Uhr


Kongo, Demokratische Republik 2006, R: Thierry Michel, 121 min

Ein weiterer, diesmal dokumentarischer, boat oder river movie. 7 Monate, 4000 km, auf dem zweitgrößten Fluss der Erde, von der Mündung bis zur Quelle, auf einem schwimmenden Dorf aus zusammengebundenen rostigen Kähnen…

Zugleich ist der Film eine Reise zu den Spuren von Kolonialgeschichte, Diktatur und Bürgerkrieg, denen sich der Regisseur auch mit Hilfe von Archivmaterial und Spielfilmausschnitten nähert.

Als Gast begrüßen wir Shungu M. Tundanonga-Dikunda, entwicklungspolitischer Berater und Kapitalismuskritiker.

Ort: Afrika-Haus, Bochumer Str. 25
Beginn
: 19 Uhr

„Ohne Wasser kann ich mir das Kino nicht vorstellen “ Jean Renoir

„Kino für Moabit“ schließt seinen „Stadt-Land-Fluss“-Zyklus ab und lädt Sie im Oktober und November zu einer 6teiligen Reihe über Flüsse im Film ein.

weitere Termine

 

Gast: Shungu M. Tundanonga-Dikunda

Ort: Afrika-Haus, Bochumer Str. 25

Eintritt frei