Filmvorführung „Ein Dorf sieht Schwarz“

Datum/Zeit
14.03.2019
18:00 Uhr - 22:00 Uhr


Im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 11. – 24. März 2019 zeigt „Kino für Moabit“ am 14. März 2019 in Kooperation mit dem Afrika-Haus den Film:

EIN DORF SIEHT SCHWARZ

(OT: Bienvenue à Marly-Gomont)

F 2016, R: Julien Rambaldi, 96 min, OmU

Seyolo Zanko stammt aus dem Kongo und hat in Frankreich seine Ausbildung zum Arzt abgeschlossen. Als er einen Job in einem kleinen französischen Dorf angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen.
Sie treffen auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einen Schwarzen sehen. Seyolos Praxis bleibt leer, und es wird eine politische Intrige gegen ihn angezettelt.

Die Culture-Clash-Komödie beruht auf der wahren Geschichte der Eltern des Rappers Kamini und dessen Song „Marly-Gomont“.

Beginn: 19:30 Uhr (Filmvorführung), ab 18:00 Uhr ist das Afrika-Haus geöffnet

– Gefördert durch den Initiativfonds Demokratie in der Mitte-Moabit. –

http://moabiter-filmkultur.de