Filmvorführung: „Das koloniale Missverständnis“. Ein Film von Jean-Marie Teno

Datum/Zeit
02.08.2019
19:00 Uhr - 20:30 Uhr


Begleitprogramm im Afrika-Haus zur Ausstellung im Rathaus Tiergarten

„Was treiben die Deutschen in Afrika??“
Deutschland und Kamerun in Fotos aus dem deutschen
Bundesarchiv (1880 bis heute)

Im Rahmen der Wanderausstellung „Was treiben die Deutschen in Afrika“ des Bundesarchivs in Kooperation mit dem Goethe-Institut Kamerun und dem Mitte Museum, in der an Deutschlands koloniale Vergangenheit in Westafrika erinnert wird, finden auch Veranstaltungen im Afrika-Haus statt.

 

Filmvorführung im Afrika-Haus

„Das koloniale Missverständnis“- Ein Dokumentarfilm – Kamerun / Frankreich / Deutschland von 2004 unter der Regie von Jean-Marie Teno (Herausgeber: EZEF)

Freitag, 02. August 2019, 19:00 bis 20:30 Uhr
Afrika-Haus Berlin, Bochumer Str. 25, 10555 Berlin

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Der kamerunische Filmemacher Jean-Marie Teno erkundet die Geschichte der „Rheinischen Missionsgesellschaft“ und ihr widersprüchliches Engagement auf einer Reise von Wuppertal über Südafrika, Namibia, Kamerun nach Togo.

Veranstalter: Mitte Museum

(Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten.)