Externer Workshop im Rahmen des 13. Berliner Entwicklungspolitisches Bildungsprogramms (benbi)

Datum/Zeit
05.11.2012
9:00 Uhr - 17:00 Uhr


Afrika Haus BerlinZum 13. Mal findet vom 05. – 09. November 2012 das Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm unter dem Motto „Planet KOSTbar – Wie ISST die Welt?“ im FEZ-Berlin statt. Die Veranstaltung bietet ein umfangreiches Bildungsangebot für SchülerInnen der 3. bis 13. Klasse: Neben 90-minütigen Workshops werden ein Kinoforum, eine Podiumsdiskussion, ein buntes Kulturprogramm sowie Ausstellungen zu entwicklungspolitischen Themen angeboten. 2012 dreht sich in Anlehnung an das Jahresthema der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (2005 – 2014) alles um das Thema Ernährung.

Der Beitrag des Afrika-Hauses 2012 lautet
Afrikanische Esskultur: Kochutensilien und ihre Verwendung, kulturelle Regeln beim Verzehr

Essen ist weit mehr als bloße Nahrungsaufnahme, es ist Teil der Kultur eines Landes. Gemeinsame Mahlzeiten sind Teil des sozialen Lebens, ihre Ausgestaltung folgt kulturellen Regeln und spezifischen Umgangsformen. So wie sich Esskultur im Laufe der Zeit wandelt, so gelten in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Regeln. Wie ist das in Afrika? Was isst man? Wie wird das Essen zubereitet? Wie werden die Mahlzeiten eingenommen? Welche Regeln gilt es zu befolgen? Wir beleuchten exemplarisch die Esskultur in einem Dorf in Westafrika.

Grundstufe
Sonntag bei Euch zu Hause: Was gibt es zu essen, zum Frühstück, zu Mittag und am Abend?
Was meint Ihr, was es am gleichen Tag in einem Dorf in Westafrika zu essen gibt? Wer hat gekocht? Haben die Kinder geholfen oder nur den Tisch gedeckt? Und gibt es überhaupt einen Tisch? Wir sammeln spielerisch Ideen, probieren unterschiedliche Kochutensilien aus und spielen Sonntagmittag in Westafrika.

Sek I
Was gehört alles zu kulturellen Regeln? Welche Regeln gelten beim Essen? Habt Ihr im Urlaub oder bei anderen Familien auch schon andere Regeln kennengelernt? Wie gestalten sich die Mahlzeiten in Eurer Familie? Wer ist für die Essenszubereitung zuständig, und was ist alles dafür notwendig? Wir überlegen, wie sich die Zubereitung von Mahlzeiten in Westafrika im Vergleich zu Europa unterscheidet, was gekocht wird, und womit und wie die gemeinsamen Mahlzeiten das soziale Leben gestalten.

Sek II
Hat Essen heute noch etwas mit Kultur zu tun? Ist unser Essen im Laufe der Jahre zu rascher Nahrungsaufnahme mit genormten Fertigprodukten verkommen? In der Esskultur in weiten Teilen Afrikas ist heute das gemeinsame Einnehmen von Mahlzeiten noch Bestandteil des sozialen Lebens. Wir diskutieren über die Herausforderung an afrikanische Esskultur durch die neu hinzugekommene afrikanische Mittelschicht heute in Zeiten der Globalisierung.

Die Anmeldung von Schulklassen ist vom 06. August bis 31. Oktober 2012 unter www.kate-berlin.de/benbi möglich.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an KATE e.V. per Mail anmeldung@kateberlin.de oder telefonisch unter 030 – 449 59 97.

Externe Veranstaltung in Kooperation mit dem Afrika-Haus!