Etran Finatawa – Die „Sahara Sessions „-Tour 2014

Datum/Zeit
25.06.2014
20:00 Uhr - 21:30 Uhr


Afrika Haus BerlinEtran Finatawa aus Niger kommen am 25.6. ins Afrikahaus.
Beim Festival der Wüste im Jahr 2004 , irgendwo in der Nähe von Timbuktu, gründete sich die Gruppe Etran Finatawa, die Sterne der Tradition. Es waren ursprünglich zwei Gruppen von Musikern, die da auf die Bühne kamen, um gemeinsam Musik zu machen. Zwei Kulturen, zwei Ethnien, nie zuvor hat es Wodaabe und Tuareg Musiker in einer Gruppe gegeben. Sie wagten das Experiment. Alle Musiker sind Nomaden, sie teilen das Grasland der Sahelzone , aber nicht immer harmonisch . Doch ihre Kulturen sind den gleichen Gefahren ausgesetzt: Klimawandel, Dürren, Landflucht und schlussendlich Krieg und internationaler Terrorismus zerstören ihren Lebenswelten und ihre Kulturen.
Die Musik von Etran Finatawa erzeugt eine Geräuschkulisse: die Wiesen der Sahelzone und der trockenen Wüste perfekt in der Vereinigung ihrer beiden Kulturen. Nie zuvor sind die klaren, durchdringenden Gesänge der Wodaabe in einem zeitgenössischen Kontext gehört worden , mit den Blues Gitarren und hypnotischen Riffs der Tuaregmusik. Ihre traditionellen Gewänder beeindrucken auf der Bühne und zeigen: Hier geht es um ein Bündnis der Kulturen!

Der Film „The endless journey“ (D/NER 2012 )54 min von Jean Molitor wird gezeigt.
Filmemacher und Band sind anwesend.

Nach dem Film Diskussion und musikalischer Ausklang mit Etran Finatawa (akustisch).
Veranstalter:
Etran Finatawa
Eintritt 5 € Beginn 20h