Empfehlung des Afrikahauses: Gesprächsrunde zur Ausstellung „DADA AFRIKA. Dialog mit dem Fremden“

Datum/Zeit
31.10.2016
15:00 Uhr - 18:00 Uhr


In der Berlinischen Galerie (http://www.berlinischegalerie.de/), Alte Jacobstr. 124-128, 10969 Berlin, ist vom 5. 8. bis 7.11.2016  die Ausstellung „DADA AFRIKA. Dialog mit dem Fremden“ zu sehen. Sie zeigt an eindrucksvollen Exponaten wie europäische Künstler/innen des DADA (https://de.wikipedia.org/wiki/Dadaismus) zu Beginn des 20. Jh. durch Afrika beeinflusst wurden. Die Ausstellung regt zu einem Nachdenken und Austausch über die Beziehungen zwischen Kunst resp. Künstler/innen aus Afrika und Europa in Vergangenheit und Gegenwart an.

Jugend im Museum (JiM) hat zu einer einer kleinen Austauschrunde eingeladen, in der die afrikanische Perspektive auf die Ausstellung im Mittelpunkt steht. Nach einer Kuratorenführung durch die Ausstellung findet eine von Roland Wylezoll moderierte Gesprächsrunde statt. Aspekte sind zum einen Ausstellung bezogene Fragen wie:

  • Welche Kontakte hatten die europäischen Künstler/innen des DADA zu Afrika,
  • welches Verhältnis hatte sie zu Afrika und Kolonialismus,
  • waren afrikanische Künstler/innen bzw. Migranten/innen aus Afrika in DADA aktiv involviert,
  • woher kommen die afrikanischen Ausstellungsstücke etc.

Zum anderen geht es auch um Aspekte wie:

  • Was wissen wir über afrikanische Kunst in Vergangenheit und Gegenwart,
  • wie können wir in Berlin Kultur- und Kunstschaffende aus Regionen und Ländern Afrikas in „unseren“ Kulturbetrieb einbinden,
  • wie sie als Akteuren von Prozessen der kulturell-künstlerischen Bildung und Aktivierung gewinnen,
  • welche Zugänge zu ihnen gibt es…

Besonders letztere Aspekte findet JiM sehr wichtig, da der Verein verstärkt in seine Arbeit Kunst und Künstler/innen aus Afrika (afrikanisch-migrantorische Kommunity in Berlin und Künstler/innen aus afrikanischen Ländern selbst) als originäre Stimme in Bildungsprozessen zu Wort kommen lassen möchte.