Ein Pan-Afrikanisches Netzwerk Wissenschaftlicher Exzellenz-Institute: Die Next-Einstein-Initiative des African Institute for Mathematical Sciences

Datum/Zeit
27.03.2014
19:00 Uhr - 20:30 Uhr


Afrika Haus BerlinPräsentation von Dr. Johanna Havemann
Country Representative in Germany
AIMS – Next Einstein Initiative

Das African Institute for Mathematical Sciences (AIMS) ist ein panafrikanisches Netzwerk von Exzellenzzentren für Postgraduierten-Ausbildung, Forschung und Beratung im Bereich der Mathematik und verwandter Wissenschaften. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, die besten Studierenden Afrikas als unabhängige Denker, Problemlöser und Innovatoren zu fördern, sodass sie als Motor für eine zukünftige Unabhängigkeit Afrikas auf den Gebieten der Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft dienen werden. AIMS wurde 2003 gegründet und hat bisher mehr als 560 Absolventen hervorgebracht, etwa ein Drittel davon Frauen. Ziel der Next Einstein Initiative (NEI) ist der Aufbau von 15 Exzellenz-Zentren in ganz Afrika bis 2023.

Bisher konnten 560 Studenten aus 38 afrikanischen Ländern Ihr Studium an AIMS-Zentren absolvieren – mit einem Frauenanteil von mehr als 30 %. Nach Abschluss ihres Studiums fanden AIMS-Alumni Beschäftigung in höheren Führungspositionen an Institutionen in Afrika und weltweit, darunter Universitäten, gemeinnützige Organisationen (NGOs) und Unternehmen. Nahezu 70% der AIMS-Alumni bleiben in Afrika. Die meisten der im Ausland studierenden Alumni planen nach Abschluss ihres Studiums nach Afrika zurückzukehren. Um diesen Schritt zu erleichtern wurde vor kurzem die AIMS Industry Initiative gestartet.

Wir möchten Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit präsenteren. Einige unserer derzeit in Berlin wohnhaften Alumni berichten von Ihren Erfahrungen, und welche Möglichkeiten sich durch ihr Studium an einem AIMS-Zentrum eröffnet haben.

AIMS-NEI ist in Deutschland durch sein Berliner Büro vertreten.
Veranstalter:
Aims in Zusammenarbeit mit dem Afrikahaus Berlin