Berlin auf Afrikanisch

Datum/Zeit
25.10.2014
19:00 Uhr - 20:30 Uhr


KulturradioRadio Feature von Nicole Marmet
Berlin ist für Afrikaner ein verfluchtes Symbol, fand die Geburt der kolonialen Periode ihres Kontinents doch auf einer Konferenz in Berlin in den Jahren 1884-85 statt, auf der die europäischen Mächte Afrika untereinander aufteilten. Auch Deutschland bekam einen Teil des ‚Kuchens‘. Doch wie sieht es im heutigen Berlin aus? An welchen Orten treffen sich die in Berlin lebenden Afrikaner, um über ihr Land zu sprechen, Probleme und Sorgen zu teilen, Solidarität zu üben? Anders als in Paris ist das afrikanische Leben in Berlin schwer zu finden. Am ehesten noch um die U-Bahn-Station Neukölln, die ein wenig an Belleville oder Place Clichy in Paris erinnert, im Wedding, oder im Afrikahaus in Moabit. Mit Gilbert Diop, dem Sänger und Geschichtenerzähler, der über 30 Jahre in Berlin lebte, beginnt die Reise der Autorin durch das afrikanische Berlin …

Regie: Nicole Marmet
Ton: Peter Avar
Produktion: rbb /DKultur 2014

Öffentliche Vorführung mit anschließendem Gespräch mit Oumar Diallo und
der Autorin Nicole Marmet