AFRIKA MITTEN IM GESPRÄCH – die lebende Bibliothek im Afrikahaus. Heute mit Prof. Dr. Chicgoua Noubactep

Datum/Zeit
25.10.2018
19:00 Uhr - 21:30 Uhr


Neue Veranstaltungsreihe im Afrika-Haus Berlin

„Afrika MITTEN im Gespräch – lebende Bibliothek im Afrika-Haus“

Interessante Persönlichkeiten afrikanischer Herkunft berichten aus ihrem Leben

Das Afrika-Haus berichten in den Jahren 2018/2019 afrikanische bzw. aus Afrika sstammende Gästen als „lebende Bücher“ über ihre ihren Lebensweg, Erfahrungen, ihren Beruf, ihr neues Heimatgefühl in Deutschland. Wege für gelingende Integration werden aufgezeigt.

„Wo du bist, da ist dein Leben“ ist das Lebensmotto des Sängers, Texters und Komponisten Jean Paul Musungay, der das Publikum in der Auftaktveranstaltung im Februar 2018 mit Afrochanson und Gespräch begeisterte. Außerdem zu Gast waren bereits die Sängerin Ranzie Mensah, die Politikwissenschaftlerin Dr. Salua Nour sowie der Philosoph und Politikwissenschaftler Professor Dr. Dr. Jacob Emmanuel Mabe.

Eine besondere Freude war es, dass die Veranstaltungsreihe das Interesse des rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg fand. Eine Zusammenfassung wurde in der Sendung Heimatjournal am 3.3.2018 ausgestrahlt.

Heute zu Gast:

Prof. Dr. Chicgoua Noubactep

Aufgewachsen in Kamerun, Studium der Chemie an der Universität Yaoundé 1 (Kamerun), Promotion an der TU Bergakademie Freiberg, heute Privatdozent an der Georg-August-Universität Göttingen sowie erster Bürgermeister Niedersachsens mit afrikanischer Herkunft

Vor rund zwei Jahren wurde Dr. Chicgoua Noubactep zum ehrenamtlichen Bürgermeister in Rittmarshausen im Landkreis Göttingen gewählt – damals eine kleine Sensation, ein Zeichen in einer schwierigen politischen Zeit und ein Stück Integration. Chicgoua Noubactep berichtet.   

Moderation: Prof. Dr. Dr. Jacob Emmanuel Mabe

Dr. in Politikwissenschaft, Dr. und Dr. habil. in Philosophie, Professor für Philosophie, Herausgeber des ersten Afrika-Lexikons in deutscher Sprache